Gate-Treiber Überspannungsschutz-Gate-Treiber für externe N-Kanal-MOSFETs

Von Gerd Kucera

Der TCK421G ist der erste verfügbare Baustein einer sechsteiligen Serie von Gate-Treibern für den Back-to-Back-Anschluss externer N-Kanal-MOSFETs.

Erster Baustein von sechs: Die Auslieferung des MOSFET-Gate-Treibers TCK421G wurde begonnen.
Erster Baustein von sechs: Die Auslieferung des MOSFET-Gate-Treibers TCK421G wurde begonnen.
(Bild: Toshiba)

Toshiba Electronics Europe bringt den neuen MOSFET-Gate-Treiber-IC TCK421G auf den Markt, der die Gate-Spannung eines externen N-Kanal-MOSFETs unabhängig von der Eingangsspannung steuert. Dieser MOSFET-Gate-Treiber eignet sich für die Konfiguration eines Leistungsmultiplexers oder eines Load-Switch mit Rückstromsperre, indem er mit einer Back-to-Back-Verbindung externer N-Kanal-MOSFETs kombiniert wird.

Der TCK421G enthält eine Ladungspumpenschaltung, die breit gefasste Eingangsspannungen (VIN) von 2,7 bis 28,0 V unterstützt und eine stabile Versorgung von 10 V für die Gate-Source-Spannung externer MOSFETs bereitstellt. Dadurch wird das Schalten großer Ströme erleichtert. Der typische Eingangsruhestrom im eingeschalteten Zustand (IQ(ON)) liegt bei 140 µA, während der Standby-Strom im ausgeschalteten Zustand (IQ(OFF)) 0,5 µA beträgt. Darüber hinaus verfügt der TCK421G über eine Über- und Unterspannungsabschaltung. Die Gate-Ansteuerspannung ist entsprechend den Anwendungsfällen wählbar.

Der Baustein ist im WCSP6G-Gehäuse untergebracht und weist eine Grundfläche von 1,2 mm x 0,8 mm und eine Höhe von 0,35 mm auf. Dabei handelt es sich um eines der branchenweit kleinsten Gehäuse, dass den Einsatz in dicht gepackten Geräten wie Wearables und Smartphones ermöglicht.

Der Gate-Treiber TCK421G ist das erste Produkt einer Serie, die letztendlich sechs Bausteine umfassen wird. Aufgrund seines hohen Wirkungsgrads und seiner geringen Abmessungen kann der neue Treiber in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden, zu denen unter anderem batteriebetriebene Endverbraucher- und Industriegeräte zählen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:48015995)