Gleichstrommotoren Schwarz verbessert die Wärmeabfuhr für mehr dauerhaftes Drehmoment

Von Gerd Kucera

Anbieter zum Thema

Mit der neuesten Gehäuse-Überarbeitung verbessert Dunkermotoren das Wärme-Management und die Korrosionsbeständigkeit bei den Gleichspannungsmotoren der GR-Baureihe.

Die Gehäuse mit KTL-Beschichtung haben den Salzsprühtest nach DIN EN ISO 9227 über 192 Stunden bestanden.
Die Gehäuse mit KTL-Beschichtung haben den Salzsprühtest nach DIN EN ISO 9227 über 192 Stunden bestanden.
(Bild: Dunkermotoren)

Um die Wärmeabstrahlung zu verbessern, werden die bisher verzinkten, silbernen GR-Motoren auf ein schwarz beschichtetes Gehäuse (KTL-Beschichtung) umgestellt. Dadurch kann ein um bis zu 10% höheres Drehmoment dauerhaft abgerufen werden, was in einer gesteigerten Abgabeleistung resultiert, konstatiert Dunkermotoren. Durch das verbesserte Thermomanagement wird eine Leistungssteigerung erreicht, ohne den Verlauf der Motorkennlinie zu verändern. Die Änderung kann ohne jegliche Anpassung in bestehende Anwendungen eingeführt werden.

Mit der bisherigen galvanischen Zinkbeschichtung des GR 80 konnten Korrosions- und Hygieneanforderungen der Bahn- und Lebensmittelindustrie nicht abgedeckt werden. Bereits seit geraumer Zeit werden für solche Anwendungen Gehäuse mit KTL-Beschichtung (Kathodische Tauchlackierung in der Farbe Schwarz) als Sonderlösung verwendet. Diese habe den Salzsprühtest nach DIN EN ISO 9227 über 192 Stunden mit Bravour bestanden. Um diese Technik allen Kunden zur Verfügung zu stellen, wird die Beschichtungsart auf die Standard-Produkte übertragen, informiert Dunkermotoren.

So funktioniert eine KTL-Beschichtung

Die kathodische Tauchlackierung ist ein elektrochemisches Verfahren, bei dem ein Werkstück in einem Tauchbad beschichtet wird. Im Kfz-Karosseriebau ist KTL ein Standardverfahren zur Sicherstellung des Korrosionsschutzes.

Beim kathodischen Tauchlackieren erfolgt die Lackabscheidung infolge der chemischen Umsetzung des Bindemittels. Das geschieht bei einer hohen Gleichspannung von mehreren hundert Volt durch einen sehr hohen elektrischen Stromfluss von einer äußeren Elektrode über den leitfähigen Lack zum Lackiergut als Kathode. Die kathodische Tauchlackierung ist laut Branchenexperten gut zur automatisierten Beschichtung geeignet und umweltfreundlich, weil überwiegend demineralisiertes Wasser als Lösungsmittel eingesetzt wird. Die Lackausbeute betrage bis zu 98,5%. Das Ergebnis der KTL ist laut Sachkenner eine sehr gleichmäßige Beschichtung von Metalloberflächen und Hohlräumen mit gleichmäßigen Schichtdicken und guten Oberflächenqualitäten.

Forum für elektrische Antriebstechnik

Das Praxisforum Elektrische Antriebstechnik schlägt die Brücke zwischen Technikforschung und Anwendung. Renommierte Referenten aus Wissenschaft und Industrie vermitteln am 19. Oktober 2022 in Würzburg aktuelle Erkenntnisse aus Forschung und Praxis. Beispielsweise wird Frank Schwenker (Gruppenleiter Advanced Engeneering bei FAULHABER) über den Vorteil und Nutzen von Getriebe-integrierter Drehmomentsensorik referieren. Sein Lehrziel: Nach dem Vortrag ist der Teilnehmer in der Lage, Getriebeeigenschaften für drehmomentsensitive Anwendungsfälle in der Antriebstechnik nachzuvollziehen und durch Sensorik den Einsatzbereich dahingehend zu erweitern.

Am Tag zuvor, am 18. Oktober 2022, wird in Würzburg erstmals auch das Entwicklerforum Leistungselektronik stattfinden. Den Eröffnungsvortrag hält Dr. Martin Schulz, Global Principal Application Engineer bei Littelfuse Europe.

Insgesamt sechs Themenkonferenzen am 18. und 19. Oktober 2022 mit gemeinsamer Ausstellung zielen im fachspezifischen Kern auf alle Anwendungsfelder von Komponenten, Schaltungsentwurf, Anwendung, Energieerzeugung, Energietransport, Stromversorgung bis hin zur Antriebselektronik, E-Mobility und dem Power Management. Nutzen Sie den fachlichen Branchen-Austausch untereinander, diskutieren Sie die vorgestellten Best-Practice-Beispiele.

Hier informieren

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:48533108)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung