Frequenzumrichter Investition in Deutschland und weitere Expansion

Von Gerd Kucera

Der weltweit operierende Hersteller von Frequenzumrichtern, Invertek Drives, erweitert seine deutschen Aktivitäten im Rahmen einer Investition in der DACH-Region

Weitere Investition in Höhe von 10 Millionen Pfund am globalen Hauptsitz sollen u.a. eine Produktionserweiterung von 350.000 Einheiten pro Jahr auf 600.000 ermöglichen.
Weitere Investition in Höhe von 10 Millionen Pfund am globalen Hauptsitz sollen u.a. eine Produktionserweiterung von 350.000 Einheiten pro Jahr auf 600.000 ermöglichen.
(Bild: Invertek )

Invertek Drives entwickelt und fertigt Frequenzumrichter für Motoren in einer Vielzahl von Anwendungen in der Industrie. Der walisische Hersteller wurde 1998 in Welshpool gegründet und ist seitdem Jahr für Jahr gewachsen. Der internationale Hauptsitz, die F&E- und Produktionsstätte befinden sich im Offa's Dyke Business Park, Welshpool in Großbritannien. Dort sind mehr als 300 Mitarbeiter beschäftigt. Vertriebs- und Servicepartner gibt es in mehr als 80 Ländern. Hergestellt werden die Produkte von Invertek nach eigenen Angaben in Großbritannien gemäß den Qualitäts- und Umweltprinzipien der Normen ISO 9001 und ISO 14001:2015 hergestellt.

Dependance in Markt Indersdorf bei München

Das Unternehmen eröffnet neue Büros in Markt Indersdorf bei München und stellt einen neuen Distributor für sein Optidrive-Sortiment an Frequenzumrichtern und die dazugehörige Motorsteuerungstechnik in Deutschland vor.

Invertek habe im Rahmen seines Wachstums in der Region zwei wichtige Mitarbeiter gewonnen: Guido Lowitsch als Sales Manager und Guido Kerzmann als Senior Technical Manager verstärken nun das Team. Beide verfügen über umfangreiche Kenntnisse und Branchenerfahrungen. Die Klinger & Born GmbH wurde zum nationalen Distributor von Invertek in der Region ernannt.

Bereits Anfang Mai informierte Invertek über eine bedeutende Investition in sein spanisches Geschäft, die Invertek Drives Iberica. Dies geschah nach der Bekanntgabe eines 10-Millionen-Pfund-Investments in die globalen Produktionsstätte und Hauptsitz von Invertek in Wales, Großbritannien, um die Kapazität zur Produktion auf mehr als 600.000 Frequenzumrichter pro Jahr zu erhöhen.

Die DACH-Region ist ein Schlüsselmarkt

Shaun Dean, CEO von Invertek Drives und Senior Vice President von Sumitomo Heavy Industries, Ltd, seiner Muttergesellschaft, sage: "Seit Invertek 2019 von SHI übernommen wurde, haben wir weiter in sein Wachstum investiert. In den letzten zwei Jahren sind wir weltweit mit einem Rekordauftragseingang deutlich gewachsen."

Deutschland und die weitere DACH-Region sind für Invertek ein Schlüsselmarkt in Europa, heißt es. Die neuen Büros in der Nähe von München, zwei wichtige Ernennungen und der neue nationaler Distributor unterstützen den strategischen Ansatz in der Region und weltweit.

Weltweit entwickele sich Invertek Drives zu einer anerkannten Marke für hochwertige, langlebige und energieeinsparenden Antriebstechnik. Die Erweiterung der Produktionsstätte und eines neuen Anwendungszentrums in der Zentrale in Großbritannien mit einem Volumen von 10 Mio. ₤ Pfund (GBP) habe begonnen.

Application Center und andere Aktivitäten

Das Application Center wird genutzt, um die Produkte von Invertek potenziellen und bestehenden Kunden zu präsentieren und zur Schulung von Vertriebs-, Technik- und Servicepersonal genutzt. Es wird auch in den Ausbau der Innovations-, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen investiert. Neue F&E-Labore, darunter ein eigener Motorraum, ein Test- und Validierungszentrum, wurden bereits in den letzten zwei Jahren eröffnet.

(ID:48419470)