Wechselrichtermodule für EVs China-Kooperation: ROHM ist bevorzugter SiC-Lieferant

Von Gerd Kucera

ROHM wurde von United Automotive Electronic Systems (UAES), einem chinesischen Tier-1-Automobilhersteller, als bevorzugter Lieferant von SiC-Lösungen zertifiziert.

Guo Xiaolu von UAES (rechts von Raita Fujimura, ROHM): "Wir sind jetzt in eine konkrete Phase der Massenproduktion von SiC-bestückten Wechselrichtern und anderen Produkten eingetreten.“
Guo Xiaolu von UAES (rechts von Raita Fujimura, ROHM): "Wir sind jetzt in eine konkrete Phase der Massenproduktion von SiC-bestückten Wechselrichtern und anderen Produkten eingetreten.“
(Bild: ROHM/UAES)

Bereits seit 2015 arbeiten ROHM und UAES zusammen und führen einen detaillierten technischen Austausch über die Entwicklung von Automobilanwendungen unter Verwendung von SiC-Leistungsbauelementen durch. Im Jahr 2020 richtete ROHM ein gemeinsames SiC-Technologielabor am Hauptsitz von UAES (Shanghai, China) ein. Die Kernziele: Stärkung der Zusammenarbeit bei der Entwicklung innovativer, auf SiC basierender Energielösungen und Massenproduktion diverser Automobilprodukte, die mit ROHM-SiC-Leistungsbauelementen ausgestattet sind. Dazu gehören Onboard-Ladegeräte für Elektrofahrzeuge.

In jüngster Zeit wurde die Performance der SiC-Leistungsbauelemente von ROHM zusammen mit Power-Lösungen, die periphere Komponenten umfassen, eingehend durch UAES bewertet. Das führte dazu, dass ROHM als erster bevorzugter Lieferant in diesem Bereich ausgewählt wurde. SiC-Leistungsbauelemente von ROHM kommen auch in Wechselrichtermodulen zum Einsatz, die derzeit von UAES entwickelt werden, um die Reichweite von Elektrofahrzeugen zu erhöhen und die Batteriegröße zu reduzieren. In Zukunft wollen beide Unternehmen die Entwicklung von SiC-Leistungslösungen weiter beschleunigen, um technische Innovationen für Elektrofahrzeuge zu erzielen.

Bald Serienfertigung SiC-bestückter Wechselrichter

„Wir stehen in ständigem technischen Austausch mit ROHM“, sagt Guo Xiaolu, der stellvertretende Geschäftsführer von United Automotive Electronic Systems (rechts im Bild), „die hohe Bewertung, die ROHM-Bauteile und Vorschläge für Peripherielösungen erhalten haben, führten dazu, dass ROHM als bevorzugter Lieferant ausgewählt worden ist. Für uns bei UAES sind Fahrzeuganwendungen mit SiC ein wichtiges Geschäft, das bald in vollem Gange sein wird. Wir sind jetzt in eine konkrete Phase der Massenproduktion von SiC-bestückten Wechselrichtern und anderen Produkten eingetreten.“

Ergänzend meint Dr. Kazuhide Ino, geschäftsführender Vorstand, CSO und Direktor Accounting und Finanzen bei ROHM: „Da sich der Automobilmarkt schnell in Richtung Elektrifizierung bewegt, sehen wir eine wichtige Gelegenheit, UAES bei der Entwicklung fortschrittlicher Anwendungen zu unterstützen, die den Kundenanforderungen entsprechen. ROHM bietet neben SiC eine breite Palette von Produkten an, darunter IPMs, IPDs, Gate-Treiber und LED-Treiber, die sich für Onboard-Wechselrichter und Ladegeräte eignen.“

UAES ist als Joint Venture von Robert Bosch und Zhonglian Automobile Electronics Systems (ein mit SAIC verbundenes chinesisches Unternehmen) 1995 gegründet worden und hat laut Angaben von ROHM seitdem einen großen Anteil am chinesischen Markt für Motorsteuergeräte und Antriebsstrangsysteme für gasbetriebene Fahrzeuge gewonnen. Seit 2009 konzentriert sich das Unternehmen auf die Entwicklung von Anwendungen für Elektrofahrzeuge, einschließlich des Hauptumrichters.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47825324)